Förderverein

Wir suchen Verstärkung für die Vorstandsarbeit

Ohne das Engagement von Eltern wäre vieles an der Stadtteilschule Arheilgen nicht möglich.
Doch nach einigen Jahren verlassen ihre Kinder die Schule, starten eine Berufsausbildung oder wechseln auf eine weiterführende Schule, und es beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt.
Gleiches gilt für ihre Eltern, die Freude daran haben, sich ehrenamtlich zu engagieren.
Sie folgen ihren Kindern und engagieren sich nun an deren neuer Schule oder in einem anderen Bereich.

Ziel der Tätigkeit des Fördervereins ist es, die Arbeit der Stadtteilschule bei Anschaffungen und Aktivitäten, für die sonst keine Haushaltsmittel zur Verfügung stehen, zu unterstützen.
Der Förderverein generiert die Mittel dafür aus Mitgliedsbeiträgen und Erlösen aus dem Betrieb der Schul-Cafeteria. Die Mitarbeit in der Cafeteria ist Teil des Berufsfindungs-Unterrichtes der Schule.

Für die Arbeit der Schule sind auch Spenden sehr wichtig.
Hierfür entwickeln in der Regel Lehrkräfte der Schule konkrete Projektideen - oft im Zusammenhang mit Wettbewerben - und reichen Anträge bei Einrichtungen, Firmen oder Organisationen ein.
Dabei spielt der Förderverein eine besonders wichtige Rolle, denn er ist befugt, Zuwendungen und Spenden gegen Spendenquittung entgegenzunehmen.
Unter bestimmten Umständen kann der Förderverein auch Rechnungen stellen.

Zudem unterstützt der Förderverein die Schule bei Veranstaltungen – oft in Zusammenarbeit mit dem Schulelternbeirat. So betreiben Förderverein und Schulelternbeirat gemeinsam den Sekt-/Getränkestand auf der Abschlussfeier.

Der Vorstand des Fördervereins arbeitet als Team und trifft sich in der Regel
viermal im Jahr an einem Nachmittag in der Schule.

Gäste sind herzlich willkommen!

Im Info-Kasten des Fördervereins (A-Gebäude, rechts am Ausgang zum C-Gebäude)
hängt der nächste Termin für die Vorstandssitzung aus.



In den letzten drei Jahren hat der Förderverein folgende Projekte, Aktivitäten und Anschaffungen durch Zuwendungen ermöglicht bzw. unterstützt:


- Projekt „Kommunikationstraining/Suchtprävention durchgeführt von

„Sheriff for Kids“


- verschiedene Projekte + Anschaffungen der/für die IK-F/Seiteneinsteiger
(z.B. Projekt;“Film: Brücke der Hoffnung“, Laptop + Programme)


- Spielekisten für jede Klasse des neuen Schuljahres 5


- Büchergutscheine für jede Abschlussklasse
für bestes Zeugnis bzw. bestes soziales Verhalten


- Projekt „Die Zauberflöte als Puppenspiel“ einer H 7


- Grundausstattung für Theaterarbeit

 

- Autorenlesungen

- Gutscheine für Vorlesewettbewerbe

- Unterstützung für Teilnahme an Klassen-/Schulfahrten

- Projekt „Orchester im Klassenzimmer“ in G5

- Body + Grips-Mobil (Projekt zur Sensibilisierung von Jugendlichen für wichtige
Gesundheitsaspekte und ihr eigenes Verhalten)

- Theater-Workshops im Rahmen des Unterrichtsfaches „Darstellendes Spiel“
(Kooperation von „Theater + Schule“/TUSCH und der STS Arheilgen)


- Technik für After School Party


- „Denkmalprojekt Pogromnacht“ + Projekte „Juden in Arheilgen” +
Stolpersteine


- neue Bratpfannen für die Schulküche

- Workshop „Voll motiviert – Zukunft mit Perspektive“ für die Jahrgänge 8-10
durchgeführt von „Comedy macht Schule“ im Rahmen des
Bundesprogramms „Demokratie Leben“


- Lego-Mindstorm für den Informatik-Unterricht ( neue Kästen, Ergänzungssets,
Ladegeräte)


- Musikinstrumente für Klassenunterricht, Schulband (z.B. auf Abschlussfeiern)


Bewilligt und reserviert wurden Mittel

- für mehr Sitzgelegenheiten auf dem Schulgelände

- für das Projekt „Urbaner Stadtgarten auf dem Schulgelände“

- für die jährlichen Inspektionskosten der Trinkwasserzapfstelle, deren Installation
im Rahmen der Sanierung des A-Gebäudes bereits vorbereitet wurde.


Hier geht´s zur Beitrittserklärung:

Satzung ab 2015:

Antrag zur Förderung bei Klassenfahrten

Informationen zu "Leistungen für Bildung und Teilhabe"