Mathematik

I. Mathematik in der Förderstufe

In der 5. Klasse  erfolgt der Mathematikunterricht im Klassenverband.

In der 6. Klasse findet in Mathematik eine äußere Leistungsdifferenzierung statt und die Schüler/innen werden dementsprechend in einem A-, B- und C-Kurs unterrichtet. Die Themenabfolge ist in beiden Kursen gleich, so dass ein Wechsel zwischen den Kursen möglich ist.

II. Fördermaßnahmen in Mathematik

Ziel der Förderung ist es, bei in Mathematik leistungsschwachen Schülerinnen  und Schülern entstandene Defizite rechtzeitig zu beheben.

Förderkurse

In der 5. Klasse wird ein Förderkurs für leistungsschwächere Schüler/innen angeboten.

Online-Diagnose

Im Rahmen einer Mathematikstunde kann im Computerraum eine Online-Diagnose stattfinden. Hierbei kann der Leistungsstand der Schüler/innen festgestellt werden bzw. herausgefunden werden, wo individueller Förderbedarf besteht. Diese wird mit allen 5.Klassen durchgeführt.

III. Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen

Der Mathematik-Wettbewerb wird für die Schüler/innen der 8. Klassen in drei Runden (Schul‑, Kreis‑ und Landesebene) für jeweils drei Aufgabengruppen (Gymnasium, Real- und Hauptschule) ausgetragen. Zur Vorbereitung erteilt die STS im 2.Halbjahr des 7.Jahrgangs und im 1.Halbjahr des 8.Jahrgangs eine zusätzliche Mathematikstunde.

Im Schuljahr 2016/2017 haben alle Schüler der 8. Klassen an dem Mathematik-Wettbewerb teilgenommen.

Schulsieger waren:

Gruppe A

Julius Walter

G8a

 

Michelle Deuker

G8b

 

Lutz Reimann

G8c

Gruppe B

Joel Potatzki

R8a

 

Oliver Kriegel

R8a

Gruppe C

Savino Modaffari

H8a

Die Schulsieger bekamen am 18. Januar 2017 in einer kleinen Feierstunde ihre Urkunde und einen Gutschein für die Schulcafeteria  überreicht.

Von links nach rechts:  Joel Potatzki, Oliver Kriegel, Savino Modaffari, Michelle Deuker, Lutz Reimann, Julius Walter, Schulleiterin Regina Lüneberg

Die Schulsieger treten am 8.März 2017  zur zweiten Runde des Wettbewerbs auf der Kreisebene an.

Weitere Informationen zum Mathematik-Wettbewerb unter www.mathematik-wettbewerb.de.

Pangea-Wettbewerb

Der Pangea-Wettbewerb fand am 21.Februar 2018 für die Klassen G5a, G5b, G6a, G6b, F6/A-Kurs, G7a und G7b statt.

Am Pangea-Wettbewerb kann deutschlandweit teilgenommen werden. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler durch die Art der Aufgaben und die Form der Durchführung als Multiple-Choice-Wettbewerb für das Fach Mathematik zu motivieren.

Weitere Informationen (auch Übungsaufgaben) unter www.pangea-wettbewerb.de.

Folgende Schüler/innen haben die höchsten Punktzahlen in ihrem Jahrgang erzielt:

Maxim Gessinger (G5a), Mika Seidler (G5a), Philipp Thöne (G6a),

Enis Braimovik (G6b), Rick Schäfer (G7b), Josanna Ghebremicael (G7b),

Anas Hamed (G7b)

In einer kleinen Siegerehrung bekamen die Schüler/innen ihre Urkunde und einen Gutschein für die Schulcafeteria überreicht.

Folgende Schüler sind bei der Siegerehrung von links nach rechts abgebildet:
Enis Braimovik (G6b), Mika Seidler (G5a), Anas Hamed (G7b), Maxim Gessinger (G5a), Rick Schäfer (G7b), Philipp Thöne (G6a), Josanna Ghebremicael (G7b).

IV. Weiterbildung für Lehrkräfte

Weiterbildung „Kompetenzorientiert unterrichten in Mathematik“

Mathematiklehrkräfte haben in den Jahren 2011 und 2012 an der Weiterbildung „Kompetenzorientiert unterrichten in Mathematik“ teilgenommen.

Die Weiterbildung vermittelt Möglichkeiten kompetenzorientierten Unterrichtens im Fach Mathematik. Bei der Kompetenzorientierung soll die Unterrichtsgestaltung den Schülerinnen und Schülern ein eigenverantwortliches Arbeiten auf der Basis kompetenzfördernder Arbeitsanleitungen ermöglichen. Es wird viel Wert auf die Diagnose und Reflexion der Lernleistung gelegt.

Mathematikfachleitung

Frau Bögel