Comeniusprojekt

Unsere beiden neuen Comenius-Projekte 2014 - 2016 


Thema: Values – Treasure and Challenge for Europe‘s Youth

Unser neues Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.
Es ist eine strategische Schulpartnerschaft (Leitaktion 2)
im Rahmen des neuen EU-Programms Erasmus + (plus).

Werte geben Halt und helfen den Menschen, ihren Weg im Leben zu finden. Sie helfen, individuell gesetzte Ziele zu erreichen. Um in einer Gemeinschaft friedlich und erfolgreich zusammenzuleben, müssen sich die Menschen an bestimmte gemeinsame Werte und Regeln halten, die diese Gemeinschaft ausmachen.

Das Projekt stützt die Arbeiten an der STS Arheilgen, den Bereich
“Werteerziehung“ auszubauen.

Die Arbeitsbereiche wurden ausgewählt unter dem Gesichtspunkt:
Welche Werte müssen/können wir als Schule vermitteln, um unsere Schüler so gut wie möglich auf ihr Leben nach der Schule vorzubereiten?
Wir wollen sie unterstützen beim Erwerb lebensnotwendiger Fähigkeiten und Kompetenzen für ihre persönliche Entfaltung in der Gemeinschaft und für künftige Beschäftigungschancen. Sie sollen auch erfahren, was Europa bedeutet und welche Grundwerte wir alle gemeinsam teilen. 

1. Halbjahr: Sich an Regeln halten
2. Halbjahr: Bereitschaft zeigen, sich anzustrengen
3. Halbjahr: Sich gegenseitig mit Respekt begegnen und einander Wertschätzung zeigen
4. Halbjahr: Verantwortungsbewusst handeln

Die Stadtteilschule Arheilgen ist die das Projekt koordinierende Schule.

Zusammenarbeit mit:
Zakladni skola T.G. Masaryka, Blansko / Tschechische Republik
Scoala Primara „Hänsel und Gretel“, Iasi / Rumänien
Vali Sabahattin Cakmakoglu Secondary School, Mersin / Türkei
Private Secondary School Drita, Sofia/ Bulgarien


Unsere Projekt-Webseiten:        

2014–2016 Berichte aus unserer Projektarbeit

Mit den Sommerferien 2016 endet das vierte europäische Schulpartnerschafts-Projekt der Stadtteilschule Arheilgen. Zwei Jahre lang haben wir gemeinsam mit Schulen aus Blansko/Tschechien, Isai/Rumänien, Mersin/Türkei und Sofia/Bulgarien an dem Thema „Values – Treasure and Challenge for Europe’s Youth“ gearbeitet.

Auch für sie ist „Einander mit Respekt begegnen“ die Regel Nr.1:

Die Gewinnerdes Projekt-Logo-Wettbewerbs der STS Arheilgen. Thema war. „Werte – Was ist jungen Europäern wichtig in ihrem Leben?“

In der Pausenhalle wurden Ergebnisse des Wettbewerbs in einer Ausstellung präsentiert.

Eine Projektwoche unter dem Motto „Beschäftigung mit Werten“ für alle Schüler der STS Arheilgen wurde vor den Sommerferien 2015 durchgeführt.

Sowohl unser Erasmus+/Comenius-Schaukasten als auch der Schaukasten mit den Informationen zu unserem Schüleraustausch mit Tschechien konnten wegen der Sanierung des A-Gebäudes nicht genutzt werden. Deshalb informierten wir durch Stellwände.


Mehr Informationen zum Projekt gibt es auch auf unserer Projekt-Webseite:
www.valuesatschool.eu

Dort haben wir auch unser Handbuch “Beschäftigung mit Werten in Kindergärten und Schulen“ veröffentlicht, in dem bisher mehr als 65 Anregungen für Unterrichtsstunden  und Projekte gesammelt wurden. Lehrer aller Partnerschulen haben sie im Rahmen der Projektarbeit geplant, mit ihren Schülern getestet und aufgeschrieben.

Ende Oktober 2015 trafen sich Lehrer aller fünf Partnerschulen  in Mersin/Türkei. Schulkoordinatorinnen und Projekt-Koordinatorin arbeiteten gemeinsam – unterstützt durch weitere Lehrkräfte ihrer Schulen - an Aufgaben wie Entwurf eines gemeinsamen Informationsbriefes, der Überprüfung (Evaluation), ob die im Projektantrag festgelegten Ziele erreicht wurden, der Ausarbeitung eines Fragebogens für die Evaluation am Projektende.

Im Mai 2016 fuhren sechs Schülerinnen der R7 und G8 gemeinsam mit vier Lehrkräften der STS Arheilgen zur Schüler-Lernaktivität und dem Projekt-Abschlusstreffen nach Blansko.

Teilnehmerinnen aus Darmstadt und Iasi/Rumänien

Unsere tschechische Partnerschule hatte für die Schüler aller fünf Partnerschulen – für Grundschüler wie für Schüler der Sekundarstufen1und 2 - ein gemeinsames Programm erstellt. Dazu gehörten die Arbeit an Projektaufgaben und Evaluation des Projektes, Einblicke in die Kultur des Landes, sportliche Aktivitäten und Grillwürstchen am Lagerfeuer auf dem Schulhof.

Auf der Abschlussveranstaltung in der Stadthalle präsentierten Schüler-Teams unserer tschechischen Partnerschule in einer Show die Partnerländer und Europa. Auch die Presse und ein Aufnahmeteam des Fernsehens waren gekommen, um danach über das Ereignis zu berichten...

Im Frühjahr 2017 werden im Rahmen unseres Schüleraustausches wieder Schüler aus Blansko zu uns nach Darmstadt kommen. Wer daran interessiert ist, für eine Woche einen Gast bei sich aufzunehmen und dafür 2018 mit nach Tschechien zu fahren, spricht mich bitte an. (Sibylle Schaldach)

 

Die Stadtteilschule Arheilgen ist Partnerin in zwei weiteren europäischen Erasmus+-Projekten.

Es handelt sich um Weiterbildungs-Projekte (Leitaktion 1), die von zwei Schulen in der Türkei für ihre Lehrkräfte ausgearbeitet wurden und für die sie Fördergelder von der Europäischen Kommission erhalten.

In dem Projekt der Atike Akel Secondary School aus Mersin geht es um den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik im Unterricht der Fächer Mathematik, Naturwissenschaften, Technik und Englisch. Das Projekt läuft von 2014 bis 2016.

Anfang März 2015 kamen der Schuleiter, zwei Lehrerinnen (Mathematik und Technik/Gestaltung) und zwei Lehrer (Informatik sowie Englisch) aus Mersin zu uns nach Darmstadt. Lehrkräfte der STS Arheilgen hatten das Besuchs-Programm ausgearbeitet: Teilnahme an Unterrichtsstunden (Informatik, Mathematik, bilingualer Unterricht Englisch/Erdkunde, anschließend Austausch mit den Fachkollegen) und ein IT-Workshop an der STS Arheilgen.

Schule und Lehreralltag in beiden Länder Schüler des 10. Jahrgangs, die perfekt Deutsch und Türkisch sprechen, unterstützten als Dolmetscher das lebhafte, fast zweistündige Gespräch, zu dem die Schulleiterin Frau Lüneberg eingeladen hatte.

Während eines Besuchs im Zentrum für Lehrerfortbildung an der Technischen Universität Darmstadt demonstrierte Professor Gallenbacher, wie mit einfachen Mitteln anschaulich Informatik vermittelt werden kann.


Wichtig bei der Durchführung europäischer Schulprojekten ist auch, dass die Besucher etwas von dem Gastland sehen, seine Menschen und deren Kultur kennenlernen. Während der vielen gemeinsamen Aktivitäten – u. a. Besichtigung von Hundertwasser-Haus und Mathildenhöhe, Ausflug nach Frankfurt und gemeinsames Speisen in Restaurants der Region - konnten türkische und deutsche Kollegen auch an einer weiteren Projektaufgabe arbeiten - der Anwendung und Verbesserung ihrer englischer Sprachkenntnisse.

Im Juni 2015 nahmen drei Lehrkräfte der STS Arheilgen im Rahmen dieses Projektes gemeinsam mit ihren Kollegen aus Mersin an einem einwöchigen Workshop an der Universität von Salamanca/Spanien teil, bei dem es u.a. um den Einsatz von Videospielen (serious games) im Bildungsbereich ging.


Im Projekt des Haci Sabanci Anadolu Lisesi, einem Gymnasium in Mersin, geht es um „Ausbildung mit den Methoden des 21. Jahrhunderts“ .

Projektdauer: 2015 – 2017.

Vom 19. – 25. Juni 2016
wird die Deutschlehrerin der Schule gemeinsam mit fünf Lehrkräften (Chemie, Physik, türkische Literatur, Philosophie und Kunst) zu uns an die Stadtteilschule Arheilgen kommen.

Die STS Arheilgen erstellt wieder das Besuchs-Programm. Es sind Unterrichtsbesuche geplant. Herr Gengenbach, unser IT-Lehrer, bereitet einen Workshop vor, in dem es darum geht, die Möglichkeiten des Einsatzes von interaktiven Tafeln im Unterricht konkret kennenzulernen.

Frau Professorin Harriehausen-Mühlbauer, Fachbereich Informatik der Hochschule Darmstadt, hat zu einem Gespräch über Erfahrungen beim Einsatz  von interaktiven Tafeln und Tablets im Bildungsbereich eingeladen.

Seit 2001 arbeitet die Stadtteilschule Arheilgenin Comenius-Schulprojekten.

 

Dies bedeutet für unsere Schulgemeinde:

1. Schüler und Lehrer erfahren mehr über Europa und die Menschen in anderen Staaten,
sie erhalten Einblicke in deren Geschichte, in Traditionen und Verhaltensweisen.
2. Das Verständnis für das Alltagsleben in anderen Ländern und deren Kultur wird gestärkt.
3. Das Verständnis für und Zusammenleben mit Menschen aus anderen Ländern und
anderer Kulturen wird gefördert.
4. Die Motivation, Fremdsprachen zu lernen, Fremdsprachenkenntnisse zu nutzen und zu
erweitern wird gestärkt.
5. Lehrer erhalten neue Anregungen für ihren Unterricht:
Sie werden motoviert, sich mit Neuem zu beschäftigen.
6. Die Projektarbeit unterstützt die pädagogische Weiterentwicklung des Schulprofils der
STS Arheilgen
7. Lehrer und Schüler leisten einen Beitrag zum Erreichen der Ziele europäischer
Bildungsagenden (derzeit: ‘Strategie Europa 2020‘: Verringerung der Quote der
vorzeitigen Schulabgänger auf unter 10%, Verringerung der Quote der
Ausbildungs-Abbrecher)
8. Die europäische Dimension in der Bildung wird bewusster.

Sibylle Schaldach (Projekt-Koordinatorin)

Verantwortlich für diesen Bereich: Sybille Schaldach